Sie sind hier: Startseite > Erfahrungen > Ich habe ausgetragen

Ich habe mein Kind ausgetragen


Im Überblick


Mein Kind lebt!


"Ich habe mich für das Kind entschieden und bereue es keine Sekunde!"


Liebe Margaretha,

ich suchte damals Hilfe, weil ich nicht mehr weiter wusste... Kind behalten oder abtreiben. Ich bin Ihnen sehr dankbar. Ich habe mich für das Kind entschieden und bereue es keine Sekunde! Der Kleine heißt Sascha und kam am 12.12. 2002 auf die Welt, einen Tag nach meinem Geburtstag. Es ist mein kleiner Prinz! Herzlichen Dank für alles, Sie haben mir sehr geholfen. ... zurück

Liebe Grüße, Manuela.


Wie es mir erging!


"Kein Mensch auf der Welt könnte mein Baby so sehr lieben wie ich und mein Entschluß stand fest: Ich werde es versuchen! Mit der Gewissheit, jederzeit Unterstützung zu finden, verschwand die Angst."


Das Thema Abtreibung gehörte für mich lange zu jenen Themen, von denen man natürlich schon etwas gehört hatte, aber von dem man sich nicht vorstellen konnte, dass es irgendwann einmal einen selbst betrifft.
Ich war gerade frisch verliebt, schwebte im siebten Himmel, kannte meinen neuen Freund gerade mal 3 Monate, als unsere Verhütungsmittel versagten. Ich war schwanger! Prinzipiell hätte ich mich gefreut, doch es war gleich klar, dass ich mich nicht auf die Unterstützung meines Partners verlassen konnte. Im Gegenteil: er gab mir schnell zu verstehen, dass ich alleine da stand. Und das, wo ich schon zwei Kinder im Alter von 4 und 5 Jahren hatte!
Ich war Wochen lang nicht bei meinen Kräften, schleppte mich durch jeden Tag und quälte mich mit der Frage, was soll ich tun? An einem Tag bei der Arbeit hatte ich dann einen Nervenzusammenbruch. Nach dem Arztbesuch war mir klar, ich musste zu einem Entschluss kommen. Und in meiner Not ging ich zur Hebamme, die mich bei den Geburten meiner beiden Jungs begleitet hatte. Von ihr wusste ich, dass sie auch in solchen Situationen berät. Ich schilderte ihr meine Angst zu versagen. Sie zeigte mir verschiedene Möglichkeiten auf, die ich hätte..... und als sie mit dem Thema Adoption anfing, war mir klar - kein Mensch auf der Welt könnte mein Baby so sehr lieben wie ich und mein Entschluß stand fest: Ich werde es versuchen! Mit der Gewissheit, jederzeit Unterstützung zu finden, verschwand die Angst.

Heute ist mein Mädchen 3 Jahre alt und der Sonnenschein in meiner ganzen Familie. Es ist sehr schwer, die alleinige Verantwortung für drei Kinder zu haben, doch hat mich nicht nur einmal die Gewissheit gerettet, wenn es irgendwann klemmt, gibt es Hilfe!!!! Das gibt mir Kraft und Mut den Alltag zu meistern, so gut ich eben kann.

Herzlichen Dank! ...zurück


Tausend Dank für Ihre Hilfe!


Keine Sekunde habe ich es bereut und der Kleine wird in Liebe und Geborgenheit aufwachsen, auch wenn sein Vater nicht zu uns stehen kann oder will."


Hallo Frau Glosser,

ich weiß nicht, ob Sie sich an mich erinnern können? Vor ca. 8 Monaten haben wir einige Male mails ausgetauscht. Ich hatte mich seinerzeit ziemlich verzweifelt an Sie gewendet. Ich war 40, verwitwet, ungeplant schwanger geworden, mein Freund war strikt gegen das Kind, drängte mich zum Abbruch. Ihre einfühlsamen und toleranten, warmherzigen mails, Sie boten ja sogar noch weitere Hilfen an, gaben mir sehr viel und halfen mir meinen Entschluss, das Baby auszutragen, zu untermauern. In wenigen Tagen wird mein kleiner Sohn nun das LICHT der Welt erblicken, allen Widerständen zum Trotz und wir, d.h. meine 3 älteren Kinder, meine Mutter und meine Geschwister, sowie einige gute Freunde, sind glücklich über dieses kleine Leben. Meine Schwangerschaft verlief bis auf wenige kleine Wehwehchen völlig unkompliziert, wir streben eine ambulante Entbindung an.

Für Sie, den Verein und das HAUS SAMARIA von Herzen alles Gute, nochmals tausend Mal danke für Ihre von Nächstenliebe getragene Hilfe und alles erdenklich Gute.

Liebe Grüße aus Norddeutschland

Kerstin K. ... zurück

Erfahrungen

Ich habe ausgetragen Ich habe abgetrieben

Suchen nach

Allgemein